Blog
Blog

Chantaburi - Stadt der Edelsteine

Es ist laut, wie auf einem Bazar. Ich stehe in einer engen Gasse und ringsherum beugen sich Menschen dichtgedrängt über kleine Schreibtische. An einem Tisch hört man sie aufatmen und staunen. An einem anderen ein paar ablehnende Gesten und Kopfschütteln. Überall wird diskutiert und verhandelt. Dort wo gerade keiner steht stechen die Objekte der Begierde direkt ins Auge. Sie funkeln rot, blau, pink und grün: Rubine, Saphire, Topase und Smaragde. Ich bin auf einem der geschäftigsten Edelsteinmärkte der Welt: dem Gem Market an der Si-Chan Road in Chantaburi.

Von Superfoods und Stinkfrüchten: Obstvielfalt in Chantaburi erleben

Obstplantagen, wohin man blickt – mit Chantaburi als Zwischenstopp meiner Rundreise bin ich wirklich im Obstmekka Thailands angekommen. Durian, Mangosteen, Longan, Rambutan, Longkong und Salak - allein die Namen klingen schon exotisch und verführerisch. Schon seit meiner Reisevorbereitung wusste ich, dass mich kein Weg an den Obstständen in Chantaburi vorbei führen wird. Für Obsthändler ist die Region Pflichtprogramm, bei Touristen aber noch ein echter Geheimtipp und ich fühle mich fast schon wie ein Pionier mit kulinarischer Mission.