Blog
Blog

Abenteuer im thailändischen Alltag

Wie baut man eigentlich ein Palmdach? Was kommt in diese leckeren thailändischen Kokosnussküchlein kanom krok? Und wie wird Seife aus Kokosnuss gemacht? Wer diese und andere praktische Fragen schon immer mal klären wollte und dabei so ganz nebenbei den Alltag im Tropenparadies kennen lernen möchte, sollte ins Dorf Ban Talae Nok reisen. Etwa 100 Kilometer von Khao Lak entfernt, in der Region Phang-nga, arrangiert „Andaman Discoveries“ ganz unterschiedliche Begegnungs- und Adventureprogramme. Unter anderem kann man hier bei seiner Gastgeberfamilie lernen wie man Nipapalmen faltet und aneinanderreiht, so dass daraus perfekte Palmdächer entstehen. Man kann aber auch auf der Insel Surin mit den dort lebenden Seenomanden durch den Dschungel trekken. Die Organisation wurde kurz nach dem Tsunami gegründet, um den Dorfbewohnern wieder auf die Beine zu helfen. Heute gilt das Projekt als vorbildlich und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Auf den Spuren von 007

Berühmt wurde die Region Phang-nga schlagartig durch einen Film: „Der Mann mit dem goldenen Colt“. Seit Roger Moore alias Bond hier 1974 als Geheimagent mal wieder die Welt rettete, wurde der 30 Meter hohe Felsen und mit ihm die Region zum Symbol Thailands. Kein Wunder. Die Region lockt mit Wahnsinnsstränden, tollen Inseln und dieser unvergleichlichen Kulisse: markante Kalksteinfelsen, die aus dem türkisfarbenen Meer ragen! Aber in dieser touristisch ziemlich erschlossenen Ecke Thailands gibt es zum Glück noch so Einiges zu entdecken – abseits der Touristenströme. Man muss nur wissen wo...

Die kleine Feine

Gar nicht weit vom trubeligen Phuket entfernt, ist die Zeit scheinbar stehen geblieben. Ko Yao Noi – die kleine Schwester von Ko Yao Yai – ist die perfekte Insel für Verliebte, Familien und Leute, die einfach mal ihre Ruhe haben wollen. Kleine Buchten mit stylischen Design-Bungalows, üppig grünes Hinterland mit vielen Kautschukplantagen und steile Felswände für Kletterer. Außerdem: ein spannendes Community Based Tourism-Projekt http://cbtnetwork.org, bei dem man während eines Homestays Einblick in den Alltag der Fischer- und Reisfarmer bekommt. Also: echte Lebenserfahrung! Da lernt man nicht nur vieles über das fragile Ökosystem und den Reisanbau, sondern vor allem über das Leben der Thais.

Findet Nemo!

Der Ko Surin-Nationalpark ist eines der Highlights in der Phang-nga-Region. Die Inselgruppe ist - zum Glück - etwas abgelegen, etwa 70 Kilometer nördlich von Khao Lak entfernt und gehört zu den Top Tauch- und Schnorchelspots in Thailand.