Blog
Blog

Immer mit der Ruhe: Hippieleben auf Ko Mak

Sieht das relaxed aus! An den Palmen, die sich dekorativ über den Strand beugen, hängen selbstgebaute Holzschaukeln. Hier sitzen die Traveller mit Blick aufs Meer und schaukeln sich in Trance. Tausende von Kokospalmen wachsen auf dem nur 16 Quadratkilometer großen Inselchen Ko Mak. Inmitten der Palmenhaine hat ein Künstler sich verwirklicht – große Holzskulpturen, die meisten davon sind nackte Frauen, die dort in der Landschaft rumstehen. Skurriles Bild. Wer mag, lässt sich mit einem kleinen motorisierten Floss auf die vorgelagerte Mini-Insel Rayang fahren. Das ist dann richtiges Robinson Crusoe-Kino.