Blog
Blog

Tor zum Süden

Es brutzelt und duftet nach frischem Fisch, scharfem Curry und anderen exotischen nicht definierbaren Gewürzen. Hektisches Treiben, unzählige Marktstände mit allerlei Krimskrams, aber auch richtig hübschen Souvenirs. Auf dem Nachtmarkt von Chumphon in der Nähe des Kom Luang Chumphon Denkmal wird’s erst nach Anbruch der Dunkelheit richtig geschäftig. Am besten man setzt sich mitten rein auf einen der Plastikhocker, genießt ein leckeres Massaman-Curry oder gedünsteten Wasserspinat oder doch lieber ein Fischomelette? Dazu ein kaltes Singha. Sitzen und einfach nur schauen.