Blog
Blog

Monster-Pilze

Der Prhae Muang Phi Forest Park bietet die perfekte Kulisse für einen Gruselfilm. Die durch Wind und Wetter über Millionen von Jahren geprägten Sandsteinformationen haben teils skurrile Formen. Wie Riesenpilze wuchern die Steinskulpturen dort aus dem Boden. Ein bisschen unbehaglich wird’s einem da schon. Kein Wunder, dass die Legende besagt, hier hätten mal Geister gelebt. Muang Phi – Stadt der Geister – ist der Spitzname des Parks. Nur zehn Kilometer von Phrae entfernt, lohnt sich hier ein Abstecher! Vor allem für Fotografen.

Wo die Zeit stehen geblieben ist

Ganz oben im Nordosten liegt die Provinz Nan. Umgeben von hohen Bergen lebte man hier über Jahrhunderte mehr oder weniger ab vom Schuss ohne große Einflüsse von außen. Erst 1931 wurde die Provinz ins thailändische Königreich integriert. Und genau diese Eigenständigkeit spürt man noch immer in der Gegend. Irgendwie eine entspannte und lässige Atmosphäre. Bangkok scheint Lichtjahre entfernt. Wer sich für Geschichte interessiert, besucht das 160 Jahre alte „Noble House“. Ein tolles altes Teakgebäude, in dem damals die Fürstenfamilie residierte. Heute lebt dort die Urenkelin des letzten Regenten.