Discover Amazing Stories

Die Blogger

Regionen

Bangkok

In Bangkok vibriert das Leben! Goldene Tempel, tausende von Garküchen, wuselige Märkte, ultramoderne Shopping Center und Bars mit Traumblick machen die Stadt zu einer der aufregendsten Metropolen der Welt.

Phrae & Nan

Abgeschieden und lange isoliert vom Rest des Landes liegen die verwunschenen Provinzen Phrae und Nan im Norden Thailands. Kein Mainstream, keine Touristenhochburgen. Dafür weite, unberührte Landschaften und unerwartete  Architektur.

Trat & Chantaburi

Schon mal in einer Holzgondola durch Mangrovenwälder geschippert während der frische Fisch serviert wird? Willkommen auf Ko Chang. Und die Regionen Trat & Chantaburi bieten noch so viel mehr Überraschendes…

Trang

An der Küste von Trang ist Inselhopping angesagt. Wer mag, kann täglich auf einer anderen Insel aufwachen. Ko Phi Phi und Phuket kennen ja schon viele. Aber schon mal was von Ko Mook oder Ko Kradan gehört?

Loei

Kleine ursprüngliche Dörfer, grüne Nationalparks mit Wildtieren und spektakulären Wasserfällen und fantastisches Thai Food: Wer das Unerwartete sucht, muss in den Nordosten Thailands nach Loei!

Buriram & Surin

Auf den Spuren der Khmer in Buriram und Surin. Der wilde Osten Thailands ist ein Traum für Entdecker!

Chumphon & Ranong

Die Provinzen Chumphon und Ranong sind in unseren Sommermonaten eine echte Alternative zum beliebten Ko Samui. Denn hier sind die kilometerlangen Sandstrände fast menschenleer.

Nakhon Si Thammarat

Ein weißes Blatt auf der touristischen Landkarte. Dabei gehört die Provinz Nakhon Si Thammarat zu den geschichtsträchtigsten des Landes. Und nicht nur das. Auch rosa Delfine gibt´s dort zu sehen.

Phang-nga

007 hat die Provinz berühmt gemacht – seitdem gehört der James Bond-Felsen zu den beliebtesten Postkartenmotiven. Und trotzdem findet man in der Region noch jede Menge Inseln und Nationalparks off the beaten track, die es zu entdecken lohnt.

Phrae & Nan

Phrae und Nan – beides Provinzen im Norden Thailands haben ihren ganz eigenen Charakter. Vielleicht liegt es daran, dass sie einst eigenständige Fürstentümer waren und ziemlich abgeschieden im bergigen Norden des Landes liegen? Heute auf jeden Fall ein Glücksfall für alle Besucher. Völlig abseits der Touristenpfade findet man hier sattgrüne von Regenwald bedeckte Berge, Reisfelder ohne Ende und einige sehr beschauliche Städtchen mit prächtigen Holzhäusern und außergewöhnlicher Architektur.